THOAMS KOHL - Vita

 

1960 in Düsseldorf geboren, studierte zunächst Philosophie an der Universität Düsseldorf, bevor er zur Malerei bei Gerhard Richter und Bildhauerei bei Günther Uecker und Tony Cragg wechselte. Er arbeitete während des Studiums als Atelierassistent von Gerhard Richter und wurde an der Kunstakademie Düsseldorf dessen Meisterschüler. Nach einer Reihe von Auslandsstipendien, u.a. des deutsch-französischen Kulturrates, der Länder RLP und NRW, oder der Schweizer Kulturstiftung Boswil bezog er Ateliers im Westerwald und in Düsseldorf. Seine Malerei war in zahlreichen Ausstellungen zu sehen, z.B. im Von-der-Heydt-Museum Wuppertal und der Staatsgalerie Stuttgart, der Pinakothek München oder dem Sinclairhaus Bad Homburg. Seine Bilder befinden sich im Besitz vieler öffentlicher Sammlungen, z.B. im Deutschen Bundestag Berlin, Museum Ludwig Köln, Hamburger Kunsthalle, Albertinum Dresden, Lenbachhaus München oder MAMCO Genf. Er unterrichtet an verschiedenen Hochschulen in Deutschland und der Schweiz. Thomas Kohl engagiert sich im Besonderen im Rahmen von Pilotprojekten für eine interdisziplinäre Kulturarbeit an Schulen. Seit 2015 lehrt er Malerei und Zeichnung an der kleinsten staatlichen Kunsthochschule, am IKKG der Hochschule Koblenz auf dem Westerwald-Campus.

 

-> Thomas Kohl Website